Nach der Einigung der Koalition über eine Reform der Pflegeberufeausbil­dung müssen nun die Details festgelegt werden: Gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) und zahlreichen Fachverbänden und Eltern­organisationen aus der Kinder- und Jugendmedizin appellieren wir an die Politik, bei der Umsetzung die Interessen kranker Kinder im Blick zu behalten.

Der Kompromiss sieht vor, die Ausbildung zur Krankenpflege abzuschaffen und durch eine generalistische Pflegeausbildung zu ersetzen. Deren Absolventen wären auch zur Pflege von Kindern berechtigt. Parallel dazu sollen die Berufe Altenpflege und Kinderkrankenpflege erhalten bleiben. Diese Qualifikation ist zukünftig in einer zweijährigen generalistischen Ausbildung sowie einem zusätzlichen Jahr separater Ausbildung zu erwerben. Die Neuregelungen sollen erstmals für die Ausbildungsjahrgänge ab 2019 gelten. – Konkrete Festlegungen für die Ausbildungs- und Prüfungsordnung stehen noch aus.

Gemeinsam haben wir Forderungen formuliert, die Sie hier nachlesen können.