Jetzt Fan werden!

unterstuetzer_bunt

Presseartikel

Hier finden Sie aktuelle Presseartikel zum Thema

Presseartikel

Zeitungsartikel zum Download als PDF

  • Schwarzwälder Bote „Die Ärzte wussten, dass sie sich einen Kostenfresser holen“ 02.11.2013
    Alles ist gut gegangen. Die Schwangerschaft verlief normal. Auch während der Geburt gab es keine Komplikationen. Als die Hebamme die kleine Solveigh im Kreißsaal in Freudenstadt dann in den Händen hält, ist Regina Diffenhard und ihrem Mann Volker sofort klar, dass etwas nicht stimmt mit ihrem Baby .…“ PDF zum Runterladen (236kb)
  • Schwäbisches Tagblatt „Wieso in Zukunft“ (Leserbrief von Rüdiger Strehl) 20.08.2013
    Die Statements der fünf Kandidaten enthalten keine praktikablen in ein tragfähiges Finanzierungskonzept eingebetteten Vorschläge. Lässt man die Linken beiseite, die ernsthaft eine Regierung kaum erreichen wird, haben wir es retrospektiv mit Komplettversagern in Sachen Krankenhausfinanzierung zu tun, denen man prospektiv nicht abnehmen kann, dass sie ab jetzt alles besser machen werden …“ PDF zum Runterladen (168kb)
  • Schwäbisches Tagblatt „Die Krankenhäuser besser absichern“ 16.08.2013
    „Die meisten Krankenhäuser im Land haben Finanzierungsprobleme. Die Unikliniken erst recht. Mit der Frage an die Kandidatinnen und Kandidaten der Bundestagsparteien, wie sie Abhilfe schaffen wollen, eröffnen wir unsere Serie „Direkt gefragt“ zur Bundestagswahl …“ PDF zum Runterladen (300kb)
  • Schwäbisches Tagblatt „Wo Pauschalen nicht reichen“ 26.07.2013
    „Für manche Familien ist die Kinderklinik keine kurzzeitige Behandlungsstation, für sie ist sie Lebensraum. Finanziert werden solche Langzeit-Patienten aber nur auf unzureichende Weise über Fallpauschalen. „Ich bin keine Fallpauschale“, unter dieses Motto …“ PDF zum Runterladen (976kb)
  • Schwäbisches Tagblatt „Nasenwasser für Kliniken“ 21.06.2013
    „Der Tübinger SPD-Bundestagskandidat Martin Rosemann hat die jüngsten Äußerungen der CDU-Abgeordneten und Staatssekretärin im Gesundheitsministerium, Annette Widmann-Mauz, zur Krankenhaus-finanzierung kritisiert …“ PDF zum Runterladen (477kb)
  • Schwäbisches Tagblatt „Mehr Geld für Kliniken“ 19.06.2013
    Das Hilfspaket des Bundes bringt dem Uni-Klinikum spürbare finanzielle Entlastung. 2013 rechnet der Klinikums-Vorstand mit einer Finanzspritze von 1,6 Millionen Euro. 2014 werden weitere rund 2 Millionen Euro hinzukommen…..“ PDF zum Runterladen (230kb)
  • Schwäbisches Tagblatt „Sparpolitik geht an die Substanz“ 31.05.2013
    „Gegen die Finanzsituation an der Uni-Kinderklinik laufen jetzt auch die Förder- und Elternvereine Sturm: Immer häufiger müssen Geräte, Arzt- oder Pflegestellen durch Spenden finanziert werden. Immer häufiger führen Finanzdefizite zu einer Verschlechterung der Versorgungssituation, berichten sie dem TAGBLATT ….“ PDF zum  Runterladen (364kb)
  • Schwäbisches Tagblatt „Abgehobene Vogelperspektive“ 04.04.2013
    Die chronische Unterfinanzierung der Tübinger Kinderklinik verlangt nach politischen Lösungen. Annette Widmann-Mauz (CDU) ist als Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium der Meinung, für solche Lösungen sei gesorgt. Doch der Verband der Universitätsklinika Deutschlands will sich dieser Sicht nicht anschließen …. “ PDF zum Runterladen (166kb)
  • Schwäbisches Tagblatt „Das System nutzen“ 25.02.2013  
    „Annette Widmann-Mauz (CDU), Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium, erwartet diese Woche Antworten auf die Frage, warum die Behandlung vieler sogenannter Extremkostenfälle an der Tübinger Kinderklinik nicht kostendeckend bezahlt wird….“ PDF zum Runterladen (134kb)
  • Schwäbisches Tagblatt „Hilferuf aus der Kinderklinik“ 09.02.2013
    „Weil sie im Jahr knapp 3 Millionen Euro Defizit erwirtschaftet, soll die Uni-Kinderklinik sparen. Doch Pfleger und Ärzte sind bereits an der Grenze der Belastbarkeit. „Wenn jetzt nichts passiert, kommen wir in eine Abwärtsspirale, aus der wir uns nicht mehr befreien können“, sagt Klinik-Chef Rupert Handgretinger ….“ PDF zum Runterladen (527kMb)

Weitere Zeitungsartikel als Link

  • Süddeutsche.de „Pflegenotstand trifft krebskranke Kinder“ 18.06.2014
    Weil im Kinderkrebszentrum Personal fehlt, müssen schwerstkranke Patienten zum Teil weitergeschickt werden. Von vier Spezialbetten kann nur die Hälfte belegt werden. Der Klinikchef spricht von einer „sehr angespannten“ Situation.“ Weiterlesen.
  • F.A.Z. „Soll Leo etwa allein bleiben?“ 05.04.2014
    „Kinderkliniken geraten zunehmend in Not. Die stationäre Versorgung der Kleinen ist nicht mehr sicher, weil Fürsorge und Zeit nicht bezahlt werden.“ Weiterlesen.
  • Reutlinger General-Anzeiger „Wenn Einzelne aus dem Raster fallen“ 20.08.2013
    „Zuwendung ist eines der wichtigsten Mittel zur Behandlung von Patienten. Das gilt insbesondere für kranke Kinder. Doch weil gerade die schweren Fälle von den Krankenkassen nicht ausreichend vergütet werden, geraten die Kliniken in eine finanzielle Schieflage. Um zu sparen, wird seit Jahren Personal abgebaut.“ Weiterlesen.
  • News.docCheck.com „Online-Petition: Grüße an den neuen Bahr“ 08.08.2013
    Pünktlich zum Wahlkampf starten Elternvereine eine bundesweite Petition. An seinem ersten Arbeitstag soll dem neuen Bundesgesundheitsminister ein Stapel Unterschriften überreicht werden, der ihm klar macht, wo im Gesundheitswesen die Hütte besonders brennt.“ Weiterlesen.
  • Sueddeutsche.de „Kind gerettet, Krankenhaus in den Miesen“ 05.08.2013
    „Seltene Krankheiten sind für Kliniken oft ein Verlustgeschäft, da die Krankenkassen zu wenig Behandlungskosten erstatten. Das spüren vor allem universitäre Einrichtungen, die viele Patienten mit solchen Leiden aufnehmen. In Tübingen protestieren nun Eltern gegen das Abrechnungssystem….“  Weiterlesen.
  • Badische Zeitung „Zankapfel Fallpauschale: Kliniken wollen mehr Geld für schwerkranke Patienten“ 19.07.2013
    „Die großen Krankenhäuser im Land klagen, ihnen fehle Geld zur Behandlung schwerkranker Patienten. Die grün-rote Landesregierung will den Bund dazu bringen, dass er für solche Fälle mehr Geld gibt….“ Weiterlesen.
    Mit freundlicher Genehmigung der dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, Hamburg, www.dpa.de
  • Stern.de „Tücken der Fallpauschale: Die Angst der Krankenhäuser vor Langzeit-Patienten“ 01.04.2013
    „In unseren Kliniken ist genau geregelt, wie lange eine Krankheit dauert. Theoretisch. Denn bei sehr schweren Fällen zeigt die Regel Nebenwirkungen. Eine Kostenfalle für sehr gute Krankenhäuser….“  Weiterlesen.
  • Stuttgarter Zeitung  „Olgäle-Personal warnt vor Kollaps der Klinik“ 09.02.2013
    „Die Geschäftsführung des Klinikums hat den Auftrag, „geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die akuten Probleme im Olgahospital zu beheben“ – und die Ergebnisse bis zum 22. Februar mitzuteilen.“  Weiterlesen.
  • Stuttgarter Zeitung  „Kinderärzte überweisen seltener ins Olgäle“ 08.02.2013
    „Mit zunehmender Sorge betrachten die Stuttgarter Kinderärzte die Situation im Olgahospital, die an diesem Freitag auch den Krankenhausausschuss beschäftigen wird….“  Weiterlesen.
  • Stuttgarter Zeitung  „Patientenversorgung ist gefährdet“ 04.01.2013
    „Um die Versorgung der Patienten im ­Olgahospital ist es offenbar nicht gut bestellt. Zwar weist die Geschäftsführung einen systematischen Personalmangel zurück, doch betroffene Mitarbeiter schlagen Alarm…..“  Weiterlesen.
  • Mannheimer Morgen  „Uni-Kinderklinik in der Kritik – Klage über zu wenig Ärzte“ 15.10.2012
    „Versorgungsengpässe als Folge mangelnder Personalausstattung – so lässt sich die Kritik niedergelassener Kinder- und Jugendärzte an der Universitätskinderklinik auf einen Punkt bringen. In einem offenen Brief wird vor allem beklagt, dass…..“  Weiterlesen.

ZURÜCK