Jetzt Fan werden!

Margret Schill

Neele ist tot – gestorben mit fast zweieinhalb Jahren.
Dass sie trotz schwerster Krankheit so alt werden konnte, verdanken wir

  • der Uni-Kinderklinik, die auch die Untersuchungen, Behandlungen und monatelangen Liegezeiten getragen hat, für die sie nicht bezahlt wurde.
  • den Ärzten, die sich sachlich, warmherzig, anteilnehmend und engagiert für sie und unsere Familie eingesetzt haben. Neele wurde immer als Kind und nie als Fall behandelt.
  • den Pflegekräften und Therapeuten, die sich liebevoll und tatkräftig um uns gekümmert haben. Immer war da jemand für uns da mit einem offenen Ohr oder dem Angebot zur Hilfe auch für die Zeiten außerhalb der Klinik.

Doch in diesen nur zweieinhalb Jahren haben wir erlebt, wie Ärzte und Pflegekräfte erschöpfter und angespannter wurden, wie sich die Gefahr für Fehler häufte und die Zeit für jeden Einzelnen knapper wurde. Immer öfter werden nun immer mehr Mitarbeiter krank – und wer kümmert sich dann um sie und um ihre kleinen Patienten???