Jetzt Fan werden!

Margret Schill

Neele auf Intensiv

Man könnte meinen, die Pflege sei gut besetzt, wenn z.B. auf der Intensivstation immer eine Pflegekraft für zwei Kinder da ist. Aber was, wenn ein Kind so schwer ist oder so viele Schläuche und Kabel an ihm hängen, dass es nicht von einer Pflegekraft alleine umgebettet und versorgt werden kann? Dann fehlt plötzlich bei drei anderen intensivpflichtigen Kindern die Pflegekraft.

So war es bei meiner Tochter gerade, als sie in Rückenlage erbrach und ich sie – auch wegen ihrer vielen Kabel, Schläuche und Zugänge nicht schnell genug alleine wenden konnte. Wenige Tage später hatte sie eine Lungenentzündung, da sie sich verschluckt hatte.
Ich finde, dass dieses Beispiel zeigt, dass nicht noch mehr gekürzt werden darf. Die Pflegekräfte arbeiten jetzt schon sichtbar über ihrem Limit, und dabei sind sie alle trotzdem noch so liebevoll mit den Kindern!